Historische Verkehrswege der Schweiz und Beispiele aus Spiez und Umgebung

Durch die geografische Lage war Spiez auch schon in früherer Zeit ein Knotenpunkt für überregionale Verkehrsrouten. Mit seinem Vortrag am 6. September 2012 im DorfHus führte uns Guy Schneider, ViaStoria, auf Wege vergangener Zeiten.

 

Das Gemeindegebiet von Spiez enthält viele Zeugen der Verkehrsgeschichte. Der historische Hintergrund von verschiedenen Wegführungen zeigt interessante Zusammenhänge auf. Ein Beispiel, wie sich Verkehrswege im Laufe der Zeit verändern können, ist die Kanderbrücke, die über die Jahre und Jahrzehnte in verschiedenen Varianten gebaut wurde. Als Zeugen vergangener Zeiten sind die Stundensteine heute noch sichtbar. Sie stehen in Einigen, Spiezwiler und an der Oberlandstrasse in Spiez und geben die Distanz zur Hauptstadt Bern an, berechnet in Stunden, die zu Fuss zurückgelegt wurden.  

Das aufmerksame Publikum stellte viele Fragen und der Vortrag ging fliessend in ein angeregtes Gespräch und eine interessante Diskussion über. Der Abend zeigte, dass Geschichte nicht nur in den Büchern stattfindet, sondern heute in unserem Umfeld in Spiez sehr präsent ist.

 

Via Storia, ist das Zentrum für Verkehrsgeschichte in Bern. Es setzt sich für die die Erforschung, Sanierung und sachgerechte Nutzung der historischen Verkehrswege ein.